Janosch und Jule
  Jule
 

ein Bild

 

Wir haben in den Monaten nach Janoschs Tod festgestellt, dass es ohne einen vierbeinigen Freund nicht geht.




Nun wird am 14. April 2007 eine kleines Hundemädchen bei uns einziehen.

Sie wird nicht Janoschs Platz einnehmen, der ist für immer in unseren Herzen sicher, aber wir freuen uns schon sehr auf neue Erlebnisse und Geschichten, und ganz bestimmt wird auch Jule genau so viel Liebe in unserer Familie erfahren, wie Janosch.

Hier kann man mehr erfahren über Jules erste Lebenswochen, klick einfach auf den schlafenden Welpen:



ein Bild

Dürfen wir vorstellen?

Adventure On Happy Paws Beloved
ein Bild
JULE ein Bild

ein Bild

Geboren am 02.02.2007

Heute können wir endlich erste Fotos von unserer kleinen Maus hier einstellen. Wir sind sehr glücklich über die Entscheidung, welche von den 10 Wonneproppen in 3 Wochen bei uns einziehen wird.

Von Anfang an hatten wir uns genau in diese Hündin verliebt, und jetzt ist der Traum wahr geworden. Vielen Dank nach Langenfeld.


ein Bild

Hab gerade die Augen aufgemacht


ein Bild

erste Schritte


ein Bild

mit 4 Wochen


ein Bild

5 Wochen


ein Bild

6 Wochen


ein Bild

Seh' ich nicht schon aus wie eine Große?


ein Bild

mich juckt's


ein Bild

Zusammen trinken macht mehr Spaß


ein Bild

Ich will da jetzt durch


ein Bild

Ton in Ton...


ein Bild
In meinem Alter braucht man noch viiieeel Schlaf


ein Bild

und noch mehr Schlaf...


ein Bild

so langsam wird's eng


ein Bild

7 Wochen
ein Teddybärchen auf dem Arm

Julchens Besitzansprüche:

 

1. Wenn ich etwas mag, dann gehört es natürlich mir.

2. Wenn ich es schon mal im Mund gehabt habe,dann gehört es mir sowieso.

3. Wenn es meins sein könnte, dann gehört es mir bestimmt.

4. Wenn ich es jemandem weggenommen habe,dann gehört es mir auf jeden Fall

5. Wenn ich es in Einzelteile zerlegt habe,dann gehören alle Teile mir, auch wenn es vorher deins gewesen ist.

6. Wenn es kaputt ist,

.........dann ist es vielleicht doch wieder Deins.


Und noch ein paar Gründe, warum man sich einen Golden Retriever anschaffen sollte:

So ein Golden Retriever spart viel Geld....
Also für alle Golden-Interessenten, die meinen: "Mensch, was ist doch so ein Golden Retriever teuer", die werden jetzt eines Besseren belehrt:
Eigentlich fängt man schon beim Kauf eines Golden Retrievers kräftig an zu sparen. Während Nicht-Golden-Besitzer einen guten Funkradiowecker brauchen, werden wir nur unsere Golden Retriever-Hündin brauchen.
Pünktlich um 08.00 Uhr am Wochenende wird sie dann beschließen, dass unser Schlaf vorbei sein soll. Es spart enorme Stromkosten. Dann kann man sich die teure Videokassette mit Frühsport sparen. Der Golden Retriever muss jetzt erstmal dringend PIPI. Aber bitte nicht wie mit dem Dackel (alle Dackelbesitzer mögen es verzeihen ...) um die Ecke, nein etwas ausdauernder sollte man schon sein.

Und wenn man dann am gedeckten Frühstückstisch sitzt und stöhnt, dass die Weight Watchers wieder Preisaufschlag haben, tja auch da spart so ein Golden ungemein. Er schleppt seinen angelutschten, leicht stinkenden Knochen an und schon vergeht der Hunger auf duftende Hörnchen, man isst lieber seinen neutral riechenden Biojoghurt und spart schon wieder.

Während dann so ein Retriever doch durch die ganzen Sparmaßnahmen sehr ermüdet ist, geht es munter weiter. Frauchen saugt und putzt dann kräftig, denn so ein Golden hinterlässt schließlich Spuren. Teures Fitness-Studio ist ebenfalls nicht nötigt.

Und wer noch sehnsüchtig Kataloge wälzt, weil er eigentlich das neueste Sommeroutfit sucht, der kann sich sicher sein, mit einem Golden Retriever ist das nicht nötig. Den interessiert es nämlich gar nicht, ob Frauchen die guten Sneakers anhat, nein, der möchte Dummy-Arbeit machen, und zwar gefälligst auf weichem Untergrund. Da guckt man doch besser mal nach, ob Aldi wieder Gummistiefel im Sortiment hat. Und spart schon wieder.

Selbst das Träumen vom luxuriösen Karibik-Urlaub ist hinfällig, denn welcher Hundebesitzer fährt ohne seinen treuen besten Freund ..? Ein Golden Retriever-Besitzer sicherlich nicht.

Und was das Wichtigste ist... So ein Golden Retriever spart jeden Gang zum Therapeuten. Abends liegt sein Charakterkopf genüsslich auf Frauchens Schoß und er wedelt immer noch beifallsheischend mit dem Schwanz, auch wenn er von Ehekrächen, sich übergebenden Kleinkindern und ähnlichem hört. Er gibt keine Widerworte und ist einfach da.

Eine tolle Bereicherung fürs Leben.




 
  © Andrea Stolze - Zuletzt überarbeitet am 08.05.2016, Grund: Neue Fotos unter: "Am Rhein"